In eine spannende Zukunft geht die erwartete Richtung der Entwicklungen im Automobilbereich. Der Meinung ist auch der Automobilblog Kfzmeister24.de. Die Technik der Getriebe hat sich in den letzten 10 Jahren erheblich gewandelt. Viele Getriebe verfügen mittlerweile über 6 statt 5 Gänge. Die Direktschalt- und Automatikgetriebe haben nach neuesten Entwicklungen sogar bis zu 10 Stufen. Laut Automobilblog Kfzmeister24.de ist die Entwicklung der Getriebe noch nicht am Ende. das wird zu weiteren Verbrauchsreduzierungen und mehr Fahrkomfort führen.

Über die Aussichten der Brennstoffzelle sind sich die Experten auf dem Automobilblog Kfzmeister24.de noch nicht ganz einig. Sie ist zweifellos eine Zukunftstechnologie, jedoch bergen die Speicherung und Mitführung von Wasserstoff durchaus Risiken. Diese müssen ebenso genau betrachtet werden, wie die Brennstoffzelle konstruktiv noch nicht weit genug entwickelt ist. Die Spezialisten im Automobilblog Kfzmeister24.de bezweifeln die mechanische Überlebensfähigkeit der bisher bekannten Konstruktionen im harten Alltagsbetrieb. Momentan gibt es keine flächendeckende Versorgung mit Wasserstofftankstellen.

Keine Bedenken haben die Hybridantriebe zu befürchten. Hier ist man sich einig, dass die Entwicklung auf dem richtigen Weg ist und sich in immer mehr alltagstauglichen Fahrzeugen finden wird. Neurdings hält die Technik auch in Fahrzeugen mit Dieselmotor Einzug. Bisher waren ausschließlich Ottomotoren als Hybrid erhältlich. Im Automobilblog Kfzmeister24.de wird die Hybridtechnik als die im Moment beste Möglichkeit für Vermarktung angesehen. Die Hybridtechnik ist nicht so kostenintensiv wie der reine Elektroantrieb. Das Batterieproblem der mangelnden Kapazität und die damit verbundene Einschränkung von Reichweiten stellt sich nicht.

Bei den Elektrofahrzeugen bilden sich 2 Richtungen der Entwicklungen heraus. Zum einen gibt es reine Elektrofahrzeuge, die keinen Verbrennungsmotor besitzen. Sie ermöglichen neue Wege bei der Fahrwerkskonstruktion. Getriebe können vollständig eingespart werden und Allradantriebe sind nahezu problemlos realisierbar. Sie bedürfen nur feinfühliger elektronischer Regelung. Die 2. Gattung bilden Elektrofahrzeuge mit elektrischen Antrieben, die einen zusätzlichen Verbrennungsmotor zur Stromerzeugung besitzen. Diese sogenannten Range Extender sind mit den Antriebssträngen nicht verbunden und erzeugen ausschließlich Strom. Die Beiträge auf dem Automobilblog Kfzmeister24.de sind zu diesem Themenbereich sehr positiv. Die Stromerzeugung durch den Verbrennungsmotor lässt sich verbrauchsgünstig gestalten, da die Motoren elektronisch geregelt ständig im optimalen Bereich arbeiten können. Das senkt den Verbrauch im Vergleich zum konventionellen Einsatz eines Verbrennungsmotors.

Weitere Informationen zur Automobil Industrie
Automobilblog Kfzmeister24.de
Infos zu Elektrotechnik und die Straße
Elektroautos auf Spiegel
Homepage von Audi
Automobilindustrie in Deutschland nach der Krise

Teilen: Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone